#e8ecf5

Sekretär Ambulanz und medizinische Schreibkraft (m/w/d)

Bereich: Verwaltung

Bewerbungskriterien

22.06.2021

Vollzeit (40 Wochenstunden)

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir ab sofort einen Sekretär für unsere Ambulanz und medizinische Schreibkraft (m/w/d)!

40 Wochenstunden (Vollzeit)

Was wir bieten 

  • Interessante und herausfordernde Tätigkeit in einem renommierten Privatspital
  • Mitarbeit in einem innovativen, professionellen Team
  • Ein ausgezeichnetes Betriebsklima
  • Einen sicheren und attraktiven Arbeitsplatz in einer Zukunftsbranche

Aufgaben

  • Terminverwaltung von allen in der Ambulanz stattfindenden Untersuchungen und Eingriffe sowie für diverse mit der Ambulanz verbundene ärztliche Ordinationen
  • Aufnahme von ambulanten und tagesklinischen Patienten
  • Führen einer Kassa und Abrechnung mit der Buchhaltung
  • Befundschreibung aller Eingriffe und Untersuchungen nach Band, sowie digital

Anforderungen

  • Abgeschlossene kaufmännische Ausbildung (HAK, HASCH, Lehre o.ä.), idealerweise im medizinischen Verwaltungsbereich oder Pflegebereich
  • Erfahrung in der Patientenadministration (Aufnahme, Entlassung, Terminvergabe, Patientenverrechnung etc.) in einem Krankenhaus
  • Souveräner Umgang mit medizinischer Terminologie
  • Gute EDV- Anwenderkenntnisse (MS-Office, etc.)
  • Genauigkeit, rasche Auffassungsgabe und strukturierter Arbeitsstil
  • Freude an einer abwechslungsreichen Tätigkeit
  • Belastbarkeit

Das kollektivvertragliche Mindestgehalt beträgt ab € 1.770,16 brutto p.m. auf Vollzeitbasis (40 Wochenstunden). Es besteht je nach Qualifikation (in Abhängigkeit von Ausbildung und Berufserfahrung) die Bereitschaft zur Überzahlung.
Wenn Interesse an einer spannenden und langfristigen Tätigkeit in unserem renommierten Haus besteht, bitten wir um Zusendung von aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Foto und Angabe der Gehaltsvorstellungen.

Kontakt

Sandra Reiterer

Leitung Ambulanzsekretariat

+43/1/404 22-2802

s.reiterer@ekhwien.at

Aus Gründen der Lesefreundlichkeit verzichten wir auf das Gendering von Substantiven. Selbstverständlich wenden wir uns gleichermaßen an alle.